30 Tage freie Rückgabe

ExpertenOnline-Unterstützung

Keine Rucknahmegebühre

Kostenloses Rucksendeetikett

Zahlungsverkehr

Wagen
Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Die Fakten über die Spannung von 18650 Akku, die Sie kennen müssen

Die Fakten über die Spannung von 18650 Akku, die Sie kennen müssen

In den Bereichen der tragbaren und Verbraucherelektronik werden 18650-Akku aufgrund ihrer standardisierten Größe und hohen Energiedichte häufig verwendet. Von Taschenlampen bis hin zu Elektrofahrzeugen und Heimenergiespeichersystemen sind sie zu wichtigen Komponenten geworden. Es kann gesagt werden, dass 18650-Akku zu einem Teil unseres täglichen Lebens geworden sind.

Das Verständnis der grundlegenden Eigenschaften dieser Akku, insbesondere des wichtigen Leistungsindikators Spannung, ist bedeutend, um die Leistung und Sicherheit der Geräte zu gewährleisten. Daher möchte BatteryInt Fakten über die Spannungen von 18650-Akku verbreiten, einschließlich der Definition von Spannung, gängigen Standards und den Auswirkungen auf die Batterieleistung, um den Verbrauchern zu helfen, besser zu verstehen, wie man 18650-Akku verwendet.

Was ist die Spannung von 18650-Akku?

Spannungsbedeutung

Spannung wird als der Unterschied in der elektrischen Potenzialenergie definiert. Das heißt, die Arbeit, die von einer Ladungseinheit beim Bewegen von einem Punkt zum anderen in einem elektrischen Feld verrichtet wird. Einfach ausgedrückt, ist die Spannung die Kraft, die den Fluss der Ladung antreibt. Bei 18650-Akku bestimmt die Spannung, wie viel Leistung die Batterie liefern kann und wie effizient sie geladen und entladen wird.

Die Rolle der Spannung in Akku

Je höher die Spannung, desto mehr Energie kann in einer Batterie gleicher Kapazität gespeichert werden, was eine größere Leistungsabgabe ermöglicht. Das direkteste Beispiel ist: Die meisten 18650-Akku erreichen bei voller Ladung eine Spannung von 4,2V, die höher ist als die nominale Betriebsspannung von 3,6V oder 3,7V.
Diese Parameter sind wichtig für Techniker und sogar Verbraucher, die Geräte mit 18650-Akku verwenden, da sie die Effizienz und Sicherheit des Gerätebetriebs beeinflussen. Zum Beispiel benötigen Elektrowerkzeuge oder Elektrofahrzeuge, die eine effiziente Stromquelle erfordern, mehrere in Reihe oder parallel geschaltete Akku, um einen 18650 Akkupack zu bilden, der den Bedürfnissen nach hoher Spannung oder hoher Energie entspricht.

Gängige Spannungsstandards

Bei den meisten 18650-Akku liegen die Nennspannungen bei 3,6V oder 3,7V, was der durchschnittlichen Spannung unter normalen Betriebsbedingungen entspricht. Wenn sie vollständig aufgeladen sind, erreichen diese Akku typischerweise eine Spannung von 4,2V.

Unterschiede in den Spannungsstandards nach verschiedenen Materialien

Lithium-Ionen-Akku

Lithium-Ionen-Akku, die Lithium-Kobalt-Oxid (LiCoO2) oder Lithium-Nickel-Mangan-Kobalt-Oxid (NMC) als Kathodenmaterial verwenden, weisen in der Regel eine höhere Energiedichte und Spannung auf. Sie haben eine Nennspannung von 3,6V oder 3,7V und eine vollständig geladene Spannung von 4,2V.

Lithium-Eisenphosphat (LiFePO4) Akku

Die Lithium-Eisenphosphat (LiFePO4) Akku bieten eine Nennspannung von etwa 3,2V und eine vollständig geladene Spannung von 3,6V oder 3,65V. Aufgrund ihrer relativ niedrigen Spannungen weisen sie oft eine stabilere Entladekurve und eine längere Lebensdauer auf.

Welche Faktoren beeinflussen die Spannung von 18650-Akku?

Die Spannung von 18650-Akku wird von vielen Faktoren beeinflusst, einschließlich des Batteriedesigns, der Materialien und verschiedener Nutzungsbedingungen. Das Verständnis dieser Faktoren kann helfen, die Batterieleistung zu verbessern und die Lebensdauer der Batterie zu verlängern.

Batteriechemische Zusammensetzung

Das grundlegende Spannungsniveau der Batterie wird hauptsächlich durch ihre chemischen Materialien bestimmt. Zum Beispiel haben 18650-Akku aus Lithium-Kobalt-Oxid (LiCoO2) typischerweise eine Nennspannung von 3,6V oder 3,7V, während 18650-Akku aus Lithium-Eisenphosphat (LiFePO4) eine Nennspannung von 3,2V haben.

Laden und Entladen

Laden

Während des Ladens steigt die Batteriespannung allmählich an, bis sie die maximale Grenze, wie 4,2V, erreicht. Dies wird durch interne chemische Reaktionen und die Ansammlung von Ladung verursacht.

Entladen

Während des Entladens nimmt die Spannung allmählich ab, da die Batterie gespeicherte Ladung abgibt, um von externen Geräten genutzt zu werden.

Arbeitsumgebung

Temperatur

Niedrige Temperaturen können die Viskosität des Elektrolyten und den Innenwiderstand erhöhen, was zu einer Verringerung der Spannung führt. Obwohl hohe Temperaturen den Innenwiderstand verringern können, können sie die Alterung der Batterie beschleunigen.

Feuchtigkeit

Feuchtigkeit in extrem feuchten Umgebungen kann interne Kurzschlüsse in der Batterie verursachen, was die Spannungsstabilität beeinträchtigt oder sogar die Batterie beschädigen kann.

Hohe Belastung

Unter Bedingungen hoher Belastung kann die Spannung der Batterie aufgrund erhöhten Innenwiderstands erheblich absinken. Dies liegt daran, dass, wenn die Batterie einen großen Strom ausgibt, ihr interner Elektrolyt und die Elektrodenmaterialien schnell reagieren müssen, die Technologie jedoch möglicherweise noch nicht auf diese Reaktionsgeschwindigkeit ausgelegt ist.

Batteriealterung

Mit dem Altern der Batterie treten einige Veränderungen im Inneren auf, wie die allmähliche Erschöpfung der Materialien in der Batterie, die langsame Verdickung der Schicht des festen Elektrolyten, die Nebenprodukte, die in chemischen Reaktionen entstehen, und Veränderungen in der physischen Mikrostruktur, all dies führt zu einem Rückgang der Effizienz chemischer Reaktionen.

Überladung und Tiefentladung von 18650-Akku

Überladung

Überladung tritt auf, wenn die Ladespannung der Batterie ihre maximale Auslegungsgrenze (zum Beispiel 4,2V) überschreitet. Eine Überladung kann den inneren Druck erhöhen, zu Überhitzung führen, die innere Struktur beschädigen oder unkontrollierte chemische Reaktionen verursachen, was Sicherheitsrisiken wie Brände oder Explosionen darstellt. Zusätzlich beschleunigt eine Überladung den chemischen Abbau der Batterie und verkürzt ihre Lebensdauer.

Tiefentladung

Tiefentladung bezieht sich auf das Entladen der Batterie unterhalb ihrer konstruierten minimalen Spannungsschwelle (normalerweise etwa 2,5V). Eine Tiefentladung kann dauerhafte Veränderungen in der internen chemischen Struktur der Batterie verursachen, was ihre Ladekapazität und die gesamte Energieausgabe reduziert. Ein längerer Zeitraum der Tiefentladung kann auch dazu führen, dass die Batterie nicht mehr aufgeladen werden kann oder nicht mehr funktioniert.

Wie kann man Überladung und Tiefentladung vermeiden?

Es gibt zwei beliebte Methoden, um Überladung und Tiefentladung zu vermeiden: die Verwendung eines BMS (Battery Management System) und die Verwendung eines intelligenten Ladegeräts.

Battery Management System (BMS)

Die Hinzufügung eines Battery Management Systems (BMS) kann die Sicherheit und Leistung der Batterie erheblich verbessern. Das BMS ist ein entscheidendes Gerät, das zum Schutz der Batterie entwickelt wurde und in der Lage ist, die Spannung, den Strom, die Temperatur und andere Leistungsparameter der Batterie in Echtzeit zu überwachen. Es verhindert Überladung und Tiefentladung, indem es automatisch die Stromzufuhr unterbricht und sicherstellt, dass die Batterie innerhalb eines sicheren Spannungsbereichs arbeitet. Typischerweise verwendet in 18650 Akkus für E-fahrrad Scooter usw.

Intelligente Ladegeräte

Die Verwendung eines intelligenten Batterieladegeräts, das den Spezifikationen der Batterie entspricht, ist ebenfalls eine effektive Strategie, um Überladung zu verhindern. Intelligente Ladegeräte passen die Ladestrategie basierend auf dem tatsächlichen Zustand der Batterie an und vermeiden es, die maximalen Ladelimits der Batterie zu überschreiten.
Einige fortschrittliche Ladegeräte verfügen auch über automatische Diagnose- und Reparaturfunktionen, die das Laden automatisch wieder aufnehmen können, wenn die Batteriespannung zu niedrig ist.

Wie pflegt man 18650-Akku richtig?

Eine angemessene Wartung und Pflege kann die Lebensdauer von 18650-Akku verlängern und ihre Leistung verbessern, genau wie die Verlängerung der Lebensdauer der Fahrradbatterien. Hier sind einige wichtige Tipps zur Orientierung:

Vermeiden von extremen Temperaturen

Lager- und Nutzungstemperatur

Vermeiden Sie die Nutzung und Lagerung der Akku in extrem heißen oder kalten Umgebungen. Zu hohe Temperaturen können die chemischen Reaktionen in der Batterie beschleunigen und ihre Lebensdauer verkürzen; zu niedrige Temperaturen können die effektive Kapazität und die Entladeeffizienz der Batterie verringern.

Umgebungskontrolle

Nutzen und lagern Sie die Batterie in einer milden Umgebung innerhalb eines Temperaturbereichs von etwa 20°C bis 25°C.

Regelmäßiges Laden und Entladen

Tiefentladung vermeiden

Entladen Sie die Batterie nicht vollständig auf null. Wenn die Spannung Ihrer Batterie auf 3,0V fällt, ist es Zeit, die Batterie zu laden.

Periodisches Laden

Wenn die Batterie längere Zeit nicht benutzt wird, ist es ratsam, alle paar Monate einen Lade-Entlade-Zyklus durchzuführen, um die Aktivität der Batterie zu erhalten.

Reinigen der Batterie und der Kontakte

Kontaktreinigung

Es wird empfohlen, die Kontakte der Batterie regelmäßig mit einem sauberen weichen Tuch zu reinigen, um eine gute Verbindung zu gewährleisten. Eine kleine Menge Alkohol kann zum sanften Abwischen verwendet werden, aber verwenden Sie kein Wasser oder andere leitfähige Materialien.

Korrosion verhindern

Überprüfen Sie die Batterie auf Anzeichen von Korrosion. Wenn Sie welche finden, reinigen Sie die Korrosion rechtzeitig, um weitere Schäden zu vermeiden.

Verwenden Sie geeignete Ladegeräte

Verwenden Sie ein Ladegerät, das für 18650-Akku geeignet ist, und stellen Sie sicher, dass die Spannungs- und Stromstärkeeinstellungen des Ladegeräts den Spezifikationen der Batterie entsprechen. Überwachen Sie den Ladevorgang, um Überladung und Überhitzung zu vermeiden.

 

 


Tags



    Translation missing: de.general.search.loading